Sie sind hier: 

Tipps & Tricks

Unsere Empfehlungen für die Benutzung Ihrer Spülmaschine
  • Verwenden Sie für Ihre Spülmaschine nur Pulverreiniger und keine Tabs – diese sind oft überdosiert
  • Es reichen ca. 7 g Pulverreiniger pro Spülgang = z.Bsp. ein gehäufter Teelöffel
  • Die Menge an Klarspüler- und Salzzugabe richtet sich nach dem Härtegrad des Wassers (den pH-Wert erfahren Sie beim örtlichen Wasserwerk, z.Bsp. Kempen = 7,99 pH). In der Betriebsanleitung des Gerätes finden Sie die Wasserhärtetabelle mit der Grundeinstellung und die Einstellungsanleitung.
  • 2 – 4 x pro Jahr eine Flasche Spülmaschinenpflege
  • 1 – 2 x pro Monat das 70° Programm laufen lassen
  • 1 – 2 x pro Woche das Feinfilter-Sieb im Geräteboden mit heißem Wasser spülen
  • Das Geschirr muss nicht vorgespült werden – nur grobe Reste entfernen
  • Sprüharme gelegentlich abnehmen und prüfen, ob die Löcher frei sind
Unsere Empfehlungen zur Handhabung & Reinigung der Fett-Filter Ihrer Dunsthaube
  • Stellen Sie die Dunsthaube bereits an, bevor Sie kochen.
  • Nutzen Sie die maximale Einstellung beim scharfen anbraten
  • Nach ca. 20 Stunden Nutzung empfehlen wir:
  • Die Fett-Filtermatten mit Fettlöser einsprühen und eine halbe Stunde einwirken lassen.
  • Mit kochend heißem Wasser abspülen, trocknen und wieder einsetzen.
  • Filter aus Aluminium nicht in die Spülmaschine geben, das Salz im Wasser greift die Metall-Filter an – es kommt zur Korrosion. Und im Extremfall löst sich die Aluminiummatte auf!
  • Wichtig für Umluftvariante: Benutzen Sie immer die Nachlaufautomatik, damit die Aktivkohlematten gut austrocknen können und wechseln Sie die Matten entsprechend vom Hersteller empfohlenen Turnus.